Zeitumstellung – oder: „Ja ist denn heut schon Weihnachten?“ ;-)

Jetzt ist er also da…der offizielle „Winteranfang“….da stellt sich doch für den einen oder anderen die Frage, für was oder wen diese Zeitumstellung eigentlich gut ist??

Ich nehme sie jetzt mal als Anhaltspunkt (wenn sie schon sonst für nichts gut ist 😉 ) , mal die Vorweihnachtszeit einzuläuten. Denn sind wir mal ehrlich: In zwei Monaten ist schon wieder Weihnachten und jedes Jahr stellt man sich kurz vor Weihnachten die selbe Frage: „Wo ist zum Donnerdrummel die Vorweihnachtszeit hin??“ Gestern war doch noch „2 Monate vor Weihnachten!“

Ich persönlich nehme mir ja jedes Jahr immer wieder vor, es nicht die letzten Tage vor Weihnachten in Stress ausarten zu lassen und in einem Mischmasch aus „um Himmels Willen, ich habe noch nicht alle Geschenke ( 1 Tag vor Weihnachten!!) und „ist die Wohnung sauber genug? Drei Sorten Plätzchen müssen noch gebacken werden! Das Festkleid gebügelt?“ ( Um dann doch wieder in Pulli und Leggings an der Festtafel zu sitzen mit notdürftig hochgebundenen Haaren, eben weil man 2 Monate vor Weihnachten noch dachte: „Ooooch, sind doch noch 2 Monate…!“) zu enden.

Und dann kommen ja schließlich noch diverse Weihnachtsfeiern dazwischen. Ein bißchen viel gefeiert und schwups ist der Sonntag auch im Eimer. Zum backen keine Lust. Der Adventskranz (wir haben in weiser Vorraussicht schon mal einen künstlichen mit elektrischen Kerzen, der schon geschmückt ist) und die Deko werden erst am 2.Adventswochenende vom Dachboden heruntergezaubert. Übrigens Dachboden: Wo war nochmal die Tüte mit der Deko? Den Christbaumkugeln? Der Außenbeleuchtung?? Ich bewundere jeden, der alles wunderbar in beschrifteten Kisten geordnet und jeder Kiste seinen eigenen Platz zugeordnet hat. Bei uns ist der Dachboden allerdings nicht soooo groß und daher wird in jeder Jahreszeit herumgeschoben, durchgewühlt (wollte ich dieses Teil nicht schon längst wegwerfen? Ja ja demnächst, jetzt muß ich erstmal die Weihnachts-, Oster-, Halloween- Deko finden! ), hängengeblieben ( „Oooh welch schöne Erinnerung“…diese Fotokiste nehme ich mal mit hinunter und verspreche hoch und heilig, sie demnächst mal auszusortieren….nur um festzustellen, daß dies doch noch einige Zeit dauern wird…um sie dann doch wieder auf dem Dachboden verschwinden zu lassen! 😉 )

Die Weihnachtsdeko findet man dann im Urlaubskoffer, die dann erst einmal in, über, auf, hinter eine andere Kiste verschwindet ( ist ja noch soooo lange Zeit bis Weihnachten!)

Adventskalender basteln…zwar sammle ich das ganze jahr über schon kleine Geschenkchen dafür..(–übrigens ein guter Tip: Einfach mal in Zeitungskiosken nachfragen, ob man denn ab und zu ein paar Spielsachen der Kinderzeitschriften haben dürfe, gegen ein kleines Dankeschön wie selbstgebackene Plätzchen oder ab und zu eine nette Geste. Die Kinderzeitschriften werden eh zurückgeschickt und den Inhabern ist es egal was mit dem Spielzeug geschieht und man hat so ein paar schöne Kleinigkeiten zum befüllen der Adventskalender 🙂 ) , allerdings schiebe ich das Adventskalenderbasteln jedes Jahr auf den letzten Novembertag. War es anfangs meine kleine Schwester und später meine Tochter…so darf ich mittlerweile für Schwester, Tochter, Ehemann und ein paar Nichten und Neffen Adventskalender basteln. Egal. „Tradition ist Tradition!“ 😉

Geschenke: Hab ich doch immer wirklich supertolle Ideen für Geschenke. Geschenke sind für mich nicht ein paar Socken oder ein Parfum…nein, Geschenke sind für mich etwas „heiliges.“ Geschenke sind für mich liebevolle Gesten, jedem genau das zu schenken was er wirklich gerne hätte. Allerdings, Geschenke besorgen, für mich eher ein Gräuel geworden. Mir geht dieser Weihnachts- Einkaufs- Marathon in den letzten Jahren ziemlich auf den Geist. Meistens hat man nur Samstags Zeit dafür. Aber sich an einem Vorweihnachts- Samstag in übervolle Städte zu drängen, aus den Lautsprechern mit immer den selben Weihnachts- Gedöhns berieselt zu werden (haben die eigentlich keine anderen Cd`s??) und sich durch die Massen zu quetschen, um sich dann 30 Minuten lang an der Kasse anstellen zu müssen…das hat schon mittlerweile etwas von Konsum- Masochismus vom feinsten. Amüsieren tun mich jene, die dann davon auch noch nicht genug haben und sich noch am Fließbandgleich- romantischem Geschenke- Verpackungstisch anstellen.

Waren in meiner Kindheit die Weihnachtsmärkte noch wirklich weihnachtlich, durfte man noch mit großen Augen das „Christkind“ erwarten und Weihnachts- Chören mit traditioneller Musik lauschen…so verkommen selbst viele Weihnachtsmärkte mittlerweile zu „Weihnachtsmann- Comedy“ – und „Weihnachten auf brasilianisch“- Wettbewerben! Von traditionell selbstgetöpferter Weihnachtsdeko, liebevoll gestrickten Mützchen oder dem Duft gebrannter Mandeln (fast) keine Spur mehr. Stattdessen tummeln sich Haushaltreiniger- verkaufende Werbefuzzi`s und Stände mit allerlei exotischen „Köstlichkeiten“ ….! Aber nach dem zweiten Tetrapack- Glühwein läßt sich auch das 10. mal „Last Christmas“ auf dem Weihnachtsmarkt besser ertragen…und das „Weihnachts- Shopping“ wird wieder verschoben 😉

Nein, dieses Mal wird mir das nicht passieren und deshalb habe ich mit der Zeitumstellung eben offiziell die Vorweihnachtszeit eingeläutet und am Wochenende angefangen, die ersten Plätzchensorten zu backen. Dieses mal wird – ich schwöre – sofort die Halloween – Deko von der Weihnachts – Deko abgelöst. Diesmal wird der Weihnachtsbaum schon eine Woche vorher aufgestellt und dafür nicht bis März damit gewartet, ihn zu entsorgen. Diemals wird die Lichterkette schon vorher kunstvoll um die Vorhangstange geschlungen…wo war diese eigentlich gleich nochmal?? Oh hängt ja noch vom Vorjahr…darauf erst mal einen Glühwein…wir haben ja noch sooo lange Zeit bis Weihnachten! 😉

https://i2.wp.com/ruthe.de/cartoons/strip_0632.jpg

(Quelle: Google)

Advertisements

5 Gedanken zu “Zeitumstellung – oder: „Ja ist denn heut schon Weihnachten?“ ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s