Warum Flüchtlinge freien Eintritt bekommen, oder „Meckern, des Deutschen liebstes Hobby!“

Ich könnte mich schon wieder amüsieren. Nachdem das Thema Silvester zu langweilig geworden ist und bis zum Erbrechen ausgelutscht wurde und auch die abgesagten Karnevalsumzüge allenfalls für Verschwörungstheoretiker genügend Plattform boten, mal kurz nach dem „warum“ zu fragen und zu spekulieren, muß nun wieder etwas neues ran über das man sich aufregen kann 😉

Ich komme nicht umhin, mal wieder beide (!) extreme Seiten zu zerpflücken. Denn mich kotzen beide Seiten extrem an!

Da bietet ein Freilichtmuseum den freien Eintritt für Flüchtlinge an und erlebt jetzt (!!) einen Shitstorm auf der eigenen Internet- Seite, obwohl dies schon im Oktober beschlossen wurde.

Lustig finde ich, das dies zuhauf von Leuten geschieht, die nicht gerade mit einer eigenen, sehr „kulturellen“ Facebook- Präsenz glänzen, ihre Freizeit lieber mit Facebook- Spielchen und allerlei unsinnigen Tests verbringen (ich erinnere nochmal daran: Nicht gar, um einmal scherzhalber wenigstens den eigenen IQ zu testen, nein, Tests a la „Wie ist mein Facebook- Einhorn- Name“ und dergleichen… 😉 und wahrscheinlich selbst noch nie ein „ach so verstaubtes“ Museum von innen gesehen haben. 😉

Statt den Kindern die eigene, momentan „ach so hochgepriesene Kultur“ etwas näher zu bringen und einmal alle paar Monate ein Museum zu besuchen, lassen sie ihr Kids lieber vor Smartphones und Spielekonsolen verblöden. Komischerweise ist für diese Dinge immer Geld übrig, aber für einen Museumsbesuch werden Stimmen laut, daß das „eigene Volk diskriminiert“ würde, weil sie mit Flüchtlingen nicht „auf eine Stufe gestellt werden.“

Genauso wenig, wie sie sich vorher um einen Obdachlosen gesch…. haben ( Im Gegenteil, vorher war ein Obdachloser für die meisten, die jetzt so laut schreien, doch nur ein „versoffener Penner“), hatten die meisten vorher mit einem Museumsbesuch am Hut! Was für eine Heuchelei!

 

Nehmen wir uns nun auch mal die extremen „Bahnhofsklatscher“ vor:

Lügt Euch doch nicht in die eigene Tasche, wenn Ihr meint, daß so viele dieses „großzügige Angebot“ annehmen würden, weil sie sich „ach so sehr“ mit unserer Kultur vertraut machen wollen! ( Meiner Meinung nach wieder eine einzigartige, PR- Masche um auch ein kleines „Stück vom Krisen- Kuchen“ abzubekommen. Und Ihr seid so zuckersüß- naiv, klopft Euch selbst auf die Schulter, wenn Ihr Euch als „besserer Mensch“ fühlt und mit Stolz und Sätzen al la „Ich zahle diesen Eintritt gerne, denn ich arbeite für mein Geld“ brüstet. Mal Butter bei die Fische: Wer profitiert nicht mal zwischendurch gerne von einem kostenlosen Angebot (wovon es ja heutzutage nicht mehr viele gibt)?!

Und legt bitte… BITTE.. endlich mal diese bodenlose Naivität nieder, mit der Ihr immer wieder Hartz IV – Empfänger angreift und mit Halbwahrheiten und Unwissen um Euch werft, indem Ihr meint, daß Hartz IV der „pure Luxus“ sei und „keiner in Deutschland Hunger leiden müsse.“ Heutzutage ist sicher kaum einer „gerne“ arbeitslos. Vom Amt ist (je nach Fall) ein kleiner Regelsatz vorgesehen für „Freizeitaktivitäten“, der lächerlich gering ausfällt in Anbetracht was alleine ein Kinobesuch, Bowling, Theater etc… exklusive Sprit kosten! Also bitte, wenn Ihr das Glück habt, einen einigermaßen normal vergüteten Job zu haben, dann urteilt nicht über jene, denen das zeitweise nicht vergönnt ist, bevor Ihr sinnlos vor Euch dahin brabbelt, nur um Euren Frust an irgendjemandem abzuladen!

 

Ein schönes Beispiel: Ich las neulich in einem Forum mit, in dem ein Mann klagte, daß ihm (er hatte mehrere Schlaganfälle und Schicksalsschläge hinter sich) nun der Strom abgestellt werden würde und er um – einen schlichten und einfachen- Rat bat, weil er selbst nicht mehr weiterkäme. (Ich verurteile niemanden. Jeder könnte mal in eine ausweglose Situation kommen und man weiß nie, welche Gründe manchmal dahinterstecken!)

Oh, diese „wunderbare Einigkeit“, die unter seinem Post auf einmal zwischen Links (!) und Rechts (!) herrschte, mit Kommentaren wie etwa: „Bezahl einfach Deine Rechnungen“, „Geh zum Amt, dort wird Dir geholfen“ oder „Denkst Du, wir gehen jetzt hier für Dich sammeln? Nix da!“

Wo bleibt hier von beiden Seiten aus plötzlich Euer „ach so hochgelobter“ Zusammenhalt unter den eigenen Mitmenschen?? Dem Deutschen Volk??!

(Wenn es so „leicht“ ist, mal tralala zum Amt zu gehen und es wird einem sofort alles bezahlt, dann frage ich mich, warum gehen Eure Obdachlosen nicht zum Amt, für die Ihr ja jetzt plötzlich so schön die Stimme erhebt??)

Ich schäme mich für dieses Volk, das sich zu Neid- und haßerfüllten, egoistischen Hinterwäldlern zurückentwickelt! Ihr nehmt Euch ALLE nichts! Weder links, noch rechts! Keiner gönnt dem anderen mehr die Butter aufs Brot, jeder ist sich immer mehr selbst der Nächste!

Es wird nicht mehr lange dauern, dann ist hier Tabula Rasa! Unter dem Motto: Wenn man keine Probleme hat, dann macht man sich welche. Den – ganz simplen – Grundstein dafür legt Ihr selbst! Jeden Tag! Und wenn Euch etwas nicht passt, dann tut was dagegen, statt im „bequemen Stübchen“ beim „Bachelor“ oder „Schwiegertochter gesucht“ zu verblöden!

Aber:

Meckern, des Deutschen liebstes Hobby!!

Ist ja auch viel einfacher, statt selbst dazu beizutragen, die Welt ein kleines Stück zu verändern….

Ein sehr schönes „soziales“ Experiment des Youtubers Coby Persin :

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s